Die Familiengruppe

Natur gemeinsam und hautnah erleben

Die Familiengruppe hat auch im Winter Spaß
Die Familiengruppe hat auch im Winter Spaß

Die Familiengruppe ist ein natur- und erlebnispädagogisches Angebot von NABU und BUND Überlingen für Familien mit Kindern zwischen vier und zwölf Jahren. Aber auch Naturbegeisterte ohne Kinder sind willkommen.

 

Ob Stockbrot am Lagerfeuer, Blütenschminken, Musikinstrumente bauen oder die Tiere und Pflanzen in Wald und Flur erforschen: Einmal im Monat treffen wir uns, um die Wunder der Natur  zu entdecken und gemeinsam einen spannenden, lehrreichen Tag zu erleben: spielerisch, erlebnisorientiert und unter professioneller Anleitung. Den Jüngsten stehen dabei die erwachsenen Begleiter helfend zur Seite, ob Eltern, Großeltern, Tante oder  Onkel. 

 

 

Gemeinsam die Natur entdecken
Gemeinsam die Natur entdecken

 

Das Wichtigste zur Familiengruppe im Überblick:

 

Themen/Termine: siehe Tabelle unten

Gruppenleitung: Cristina Aguirre de Kaysers

Dauer: ca. 2 bis 2,5 Std.

Beginn:  Mai bis Oktober um 11 Uhr 
                   November bis April um 15 Uhr

Treffpunkt: wird bei/nach Anmeldung per Mail mitgeteilt

Kosten: für Nichtmitglieder 5 Euro pro Familie oder 3 Euro pro Person;
                  für Mitglieder von NABU und BUND kostenfrei 

 

Anmeldung: Bitte so früh wie möglich und spätestens Samstag vor der Aktion bis 12 Uhr per E-Mail an crisaguirre@gmx.de.
(Je früher genug Teilnehmer angemeldet sind, desto sicherer findet die Versanstaltung statt.) 
Mindestteilnehmerzahl: 3 Familien/6 Kinder.

 

Weitere Infos Infos und Aufnahme in den E-Mail-Verteiler der Familengruppe : crisaguirre@gmx.de

 

 

Achtung: Während der Veranstaltungen gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln. (Die persönlichen Daten sind zu erfassen, um eventuelle Infektionsketten nachverfolgen zu können.) 


Alle Termine & Themen der Familiengruppe 2022

Dieses Jahr lernen wir gemeinsam die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (UN) kennen.

Seid gespannt, was wir alles rund um dieses wichtige Thema erfahren und erleben werden!

 

 

DATUM

THEMA

30.01.22

Das Nachhaltigkeitsziel 6:

Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen

20.02.22

Das Nachhaltigkeitsziel 3:
Gesundheit und Wohlergehen

27.03.22

Das Nachhaltigkeitsziel 7:
Bezahlbare und saubere Energie

24.04.22

Das Nachhaltigkeitsziel 11:
Nachhaltige Städte und Gemeinden

29.05.22 Termin geändert!!!

Das Nachhaltigkeitsziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz
Als Programmpunkt beim >> Tag der Artenvielfalt

26.06.22

Das Nachhaltigkeitsziel 2:
Kein Hunger

24.07.22

Das Nachhaltigkeitsziel 14:
Leben unter Wasser

25.09.22

Das Nachhaltigkeitsziel 17:
Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

23.10.22

Das Nachhaltigkeitsziel 9:
Industrie, Innovation und Infrastruktur

27.11.22

Das Nachhaltigkeitsziel 12:
Nachhaltiger Konsum und Produktion

18.12.22

Weihnachten im Wald und das Nachhaltigkeitsziel 1:
Keine Armut

Das sind alle 17 Nachhaltigkeitsziele der UN


Cristina Aguirre
Cristina Aguirre

 

 

Leiterin der Familiengruppe:  Cristina Aguirre de Kaysers

 

Cristina Aguirre de Kaysers ist Volkswirtin im Nachhaltigen Ressourcenmanagement und Umweltberaterin.

 

 Sie plant, organisiert und leitet die Familiengruppe  und ist
überdies eine der Fachkäfte für das Grüne Klassenzimmer.

 

 


Impressionen von Aktionen der Familien-Gruppe

Dezember 2021: Die Adventsfeier der Familien-Gruppe im Wald

Fünf Familien um Gruppenleiterin Cristina Aguirres', insgesamt 16 Menschen, feierten am 19. Dezember den 3. Advent gemeinsam im Wald. Während alle nach Huf-, Fuß- und Pfotenspuren Ausschau hielten, erzählte Cristina Spannendes über die Tiere und ihr Leben im Wald. Die Kinder sammelten, was die Waldbewohner im Winter an Essbarem finden können, wurden dann selbst zu Wildtieren und suchten sich Verstecke. Aus Naturmaterialien bastelten die Familien Weihnachtsschmuck, dekorierten damit jeweils eine kleine Fichte, sangen Weihnachtslieder und schickten der Welt gute Wünsche. Einen warmen Ausklang fand die Adventsfeier der Familiengruppe bei Punsch und Gebäck an der Feuerstelle einer Grillhütte. 

 

Auszug aus dem Mail von Teilnehmerin S.K:

"Danke, liebe Frau Aguirre de Kaysers, für diesen wunderschönen Nachmittag im Wald. Wir können sicher sehr lange von diesen schönen Erlebnissen und Eindrücken zehren. Vor allem in der aktuellen Zeit tut solch ein Ausflug richtig gut. Es hat uns so gut gefallen, was sie da auf die Beine gestellt haben: die abwechslungsreichen Stationen, die spielerische Herangehensweise an die Tiere und den Wald, ich hätte mir es nicht besser und schöner vorstellen können. Auf der Rückfahrt meinte unsere Tochter, dass wir nächstes Jahr unbedingt wieder mitlaufen sollen.“


Familiengruppe im Februar 2019: Die Feldlerche und ihr Lebensraum


Die Familiengruppe beim Pilze-Sammeln im Wald im November 2018


Familiengruppe im Juni 2018: Die Fische des Bodensees kennen lernen


Die Familiengruppe im März 2018: Nistkästen bauen im Sägewerk

 

 


Familiengruppe im Januar 2018: "Ein Storch auf Reisen"


"Willkommen Wolf": Die Familiengruppe im November 2017


Die Familiengruppe im Oktober 2017 auf Pilzsuche im Wald


Die Familiengruppe im Juni 2017: Besuch des Pfrunger Rieds


Die Familiengruppe beim Tag der Artenvielfalt im Mai 2017


März 2017: Die Familiengruppe trifft sich am Owinger Golfplatz

Unter der Leitung von Cristina Aguirre und Dr. Bruno Kolb besuchte im März die BUND-NABU Familiengruppe unter hoher Beteiligung die Amphibienwanderung am Owinger Golfplatz.


Familiengruppe im November 2016: Schlaginstrumente bauen und Percussion im Wald


Auf Pilzsuche im Wald: Die Familiengruppe im Oktober 2016


Familiengruppe im Mai 2015: Bienen und Wildbienen, die fleißigen Helferinnen

Begeistert waren die Kinder der Familiengruppe unter Leitung von Cristina Aguirre, über den Besuch bei Imkermeister Herr Wehrle.

Der engagierte Experte im Bereich Bienen, Wespen und Hornissen konnte viel Spannendes über die fliegenden Tiere erzählen und zeigen. Angst hatte keines der Kinder in der Nähe der Kästen, aber dafür viel Neugier und Bewunderung für das Bienenvolk.

Wir haben sehr viel über die summenden Bienen gelernt und leckeren Honig gekostet.

Am Ende durften wir sogar Herr Wehrle zu einem Haus in Überlingen begleiten, wo ein Bienenvolk es sich auf einem Baum gemütlich gemacht hatte. Herr Wehrle holte die „Bienentraube“ von Baum - ein Erlebins!