Gemeinsam für Mensch und Natur

Die NABU-Gruppe Überlingen setzt sich für den Natur- und Umweltschutz ein, im Bodenseekreis und darüber hinaus. Denn wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde mit vielfältigen Lebensräumen und zahllosen Arten vorfinden. Eine Erde mit guter Luft, sauberem Wasser, gesunden Böden - und einem verantwortungsbewusst genutzten Vorrat an natürlichen Ressourcen. 

 Das ist auch Ihr Ziel? Jede Unterstützung zählt und ist willkommen! Sei es durch eine Nabu-Mitgliedschaft oder durch Spenden - oder indem Sie bei einem unserer regionalen Projekte aktiv mitmachen.

 

Mehr über unsere Projekte und Aktionen - etwa Angebote für Kinder und Familien - oder auch Antworten auf häufige Fragen zum Umgang mit Wildtieren - erfahren Sie auf den folgenden Seiten.  

 

Machen Sie mit!


Erstmals können Sie den „Vogel des Jahres 2021“
selbst wählen. Machen Sie mit und nominieren
Ihren Favoriten!  zur Wahl

Aktuelles vor Ort:


Termine entfallen wegen Corona

Aufgrund der neuen Corona-Verordnungen und Kontaktbeschränkungen der Bundesregierung zur Eindämmung der Pandemie fallen alle geplanten Termine im November und Dezember aus - und damit auch die Jahresabschlussfeier und das Fledermaustreffen am 2. Dezember. (Das nächste Fledermaustreffen ist für den   3. Februar 2021, 18.30 bis 20 Uhr geplant.)

 

Bitte fragen Sie bei regionalen Projekten ebenfalls stets vorab die zuständigen Projektleiter, ob ein geplanter/vereinbarter Termin stattfinden kann.   


Jedes Mitglied zählt: NABU-Werbeteam on tour

Seit Mitte Oktober ist ein Werbeteam von Studierenden für den NABU in den Gemeinden Überlingen, Sipplingen, Owingen, Frickingen, Heiligenberg, Salem, Meersburg und Uhldingen-Mühlhofen unterwegs, um die Menschen für den NABU zu interessieren und um neue Fördermitglieder zu gewinnen. Denn die Natur benötigt jede Unterstützung! Die Studierenden informieren über die Arbeit des NABU, sammeln aber keine Spenden in Form von Bargeld ein. Sie sind an ihrer NABU-Kleidung erkennbar, tragen einen Ausweis mit sich - und selbstverständlich einen Mund-Nasen-Schutz. Zudem halten sie sich strikt an alle aktuellen Corona-Auflagen, von den Abstandsregeln bis hin zur regelmäßigen Desinfektion ihrer Unterlagen. Zum Schutz aller Beteiligten kann eine NABU-Mitgliedschaft kontaktlos beantragt werden, ein Betreten des Hauses ist nicht nötig. Zudem werden alle Wünsche und Bedürfnisse der besuchten Personen jederzeit zu 100 Prozent respektiert!