Hornissen, Wespen, Bienen

Vom Umgang mit unerwünschten Nestern

Wespe / Foto: NABU-Rolf Juergens
Wespe / Foto: NABU-Rolf Juergens

Sie haben ein Problem mit Hornissen- und/oder Wespennestern im oder am Haus? Und fragen sich, wie Sie damit umgehen bzw. die ungebetenen Gäste wieder loswerden können? Rat und Hilfe bieten Ihnen dann kompetente Fachberater, die Sie etwa auf der Webseite des Landratsamt Bodenseekreis finden.

 

Für den Raum Überlingen wenden Sie sich bitte an den 1. Vor- sitzenden des Bezirks-Imkervereins Überlingen:

Siegfried Wehrle , 88662 Überlingen

Tel.: 07551 61681
E-Mail: vorstand@imkerverein-ueberlingen.de

 

 

 

Und hier ein paar Tipps für den sicheren Umgang mit Wespen:

  • Schlagen Sie nicht nach Wespen und pusten sie sie nicht an, das macht die Tiere aggressiv.
  • Zerstören Sie nicht eigenhändig Nester und halten Sie 2 bis 3 m Abstand dazu.
  • Trinken Sie süße Getränke immer mit Strohhalm, decken Sie fleischhaltige Speisen ab.
  • Nützlich ist, Holzverschalungen rund ums Haus mit umweltfreundlichen Lacken zu pflegen.
  • An Grillabenden hilft eine Ablenkungsfütterung in etwa 10 Metern Abstand, etwa mit  überreifem Obst (z.B. Weintrauben)
  • Allergiker sollten immer ein Notfallmedikament bei sich tragen!
  • Eventuelle Stiche am besten sofort mit Eis kühlen oder mit Insektencremes behandeln.